Leo-Club Merzig sammelt 1000€ für wohltätige Zwecke

Am Samstag den 03. Juni 2017 trafen wir uns unter der Leitung unseres neuen Präsidenten Stefan Ollinger, top- motiviert und mit dem Ziel 40 Bananenkisten voller Bücher, DVDs und CDs in Bares für wohltätige Zwecke zu verwandeln. Zuvor hatten wir über viele Monate vorrangig Bücher, aber auch DVDs und CDs gesammelt um durch deren Wiederverkauf Geld für zukünftige Leo-Activities und wohltätige Zwecke zu sammeln. Nach einiger Zeit kam uns die Idee, uns einen Tag Zeit zu nehmen und das gesammelte über Ankauf-Smartphone-Apps für Bücher und Medien zu verkaufen. Hierfür stellte uns Gastgeber Jan Giersberg netterweise seine Garage zur Verfügung und versorgte uns bestens mit Essen, Getränken und allem was das Leo-Herz begehrt.

Bücheraktion 2017

Gegen 11 Uhr vormittags trafen wir so alle bei Jan ein und teilten unsere kleine Gruppe, bestehend aus Julian Beck, Jennifer Bettinger, Matthias Kiefer, Stefan Ollinger, Jens Biehl, Philipp Schmitt und Jan Giersberg in zwei Teams ein. Die Teams ermöglichten es uns, alle Bücher, DVDs und CDs mit zwei verschiedenen „Re-Commerce“ Apps namens Momox (https://www.momox.de/) und Rebuy (https://www.rebuy.de/) zu scannen und somit den besten Gewinn für jedes Buch zu erzielen. Über 7 Stunden waren wir damit beschäftigt Kisten zu sortieren, Bücher zu scannen und Pakete zu verpacken. Dank unseres super Gastgebers und dem großen Elan unserer Mitglieder war dies keineswegs harte Arbeit für uns, sondern machte riesigen Spaß!

Bücheraktion 2017

Letztendlich war es uns möglich durch die Verkäufe der Bücher, DVDs und CDs circa 1000€ einzunehmen! Wir freuen uns wahnsinnig darauf, das Geld für gemeinnützige Activities zu nutzen und einen Betrag zu spenden.

 

Des Weiteren bedanken wir uns herzlich bei allen Sponsoren, die für uns großzügig Ihre Bücherregale geleert haben.

Willkommen in Berlin – 60 Jahre Leo-Clubs

Im Rahmen der diesjährigen Multidistriktversammlung in Berlin, feierten wir zusammen das 60-Jährige Bestehen der Leos und das 100. Jubiläum der Lions. Hinter uns liegt ein Wochenende voller aufregender Events, mit einer spannenden Plenumsversammlung und ganz viel Hauptstadtflair.

Mit dem Get-together der Leos und Lions erlebten wir am Freitag im KaDeWe ein erstes Highlight im altem Westberlin. Anschließend machten wir uns auf zu der legendären Leo-Freitagsparty im „The Grand“. Dort wurde bis in die frühen Morgenstunden ausgiebig gefeiert und neue Bekanntschaften geschlossen. Einige junggebliebene Lions verirrten sich auch auf die Leo-Party und haben mit uns heftig das Tanzbein geschwungen.

KaDeWe ein erstes HighlightNach einer viel zu kurzen Nacht im Jugendgästehaus Nordufer ging es für unsere Leos wieder früh los. Um 7 Uhr klingelte der Wecker um sich vor der Plenumseröffnung, in der Universität der Künste, noch am Frühstücksbuffet zu stärken. Danach wurde das Sitzfleisch unserer Leos auf die Probe gestellt. Doch das Durchhaltevermögen während des Plenums wurde mit einem atemberaubenden Galaabend im Palais am Funkturm belohnt. Eine abschließende Party gab es dann im angesagten Club „Felix“.

Der Sonntag bot genügend Platz für eigene Ideen zur Freizeitgestaltung. Nachdem wir uns nach dem Frühstück von unseren neugewonnen Leo-Freunden verabschiedeten beschlossen wir Berlin aus einer ungewöhnlichen Perspektive heraus zu erkunden. Mit einer Tour durch die Berliner Unterwelten erlebten wir hautnah einen vergessenen Teil der Berliner Stadtgeschichte bevor wir abends den Rückflug antraten.

Rückflug aus BerlinEs war ein tolles Wochenende mit unvergessliches Programm zusammen mit Leos und Lions aus unserem Multidistrikt. Tolle Locations boten eine einzigartige Atmosphäre.

Wir bedanken uns recht herzlich bei dem ganzen Organisationsteam die das Ereignis „160“ Jahre Leos und Lions gebührend zelebriert haben.

PS: Schaut auf unsere neue Deutschland Leo-Club Seite (www.leo-clubs.de), diese wurde auf der MDV vorgestellt und lässt sich echt sehen!

Gewinner der Luftballon-Wettbewerbe stehen fest

Vor kurzem haben uns die letzten Rückläufer unserer Luftballons vom Mondscheinmarkt sowie vom Losheimer Weihnachtsmarkt erreicht. Die Gewinner stehen somit fest und werden in den nächsten Tagen von uns überreicht.

Der weiteste Luftballon flog bis in die Nähe von Bremen und hat damit eine Strecke von ca. 520 Kilometer hinter sich gelassen. Außerdem sind Luftballons unteranderem nach Belgien, Frankreich und Luxemburg geflogen.

Den Erlös der beiden Aktionen wurde dem Verein „Ein Licht für Afrika“ (http://www.picocoproject.de/) gespendet. Wir konnten insgesamt 500,00 Euro übergeben.

Wir bedanken uns bei Allen, die an dieser Activity mitgemacht haben.

 

Leo-Club Merzig erstmals auf dem Merziger Mondscheinmarkt vertreten

Am Freitag dem 14.10.2016 fand in Merzig der 9. Merziger Mondscheinmarkt statt. Erstmals mit einem Stand vor Ort waren auch die Merziger Leos. Die Leos hatten sich für den Mondscheinmarkt etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Passendend zu dem Club Namen Leo-Club Vize Vinum Merzig, der an das Merziger Kultgetränk Viez angelehnt ist, verkauften die Leos in Ihrem Stand heißen Viez. Außerdem veranstalteten die Leos einen Luftballon-Wettbewerb, bei dem sowohl Kinder als auch Erwachsene mitmachen konnten. Im Verlauf der Veranstaltung wurden zahlreiche Luftballons, an denen Gewinnkarten befestigt waren, mit dem Ziel auf den Weg geschickt, die größte mögliche Distanz zurückzulegen. Da auf die Teilnehmer eine Vielzahl toller Gewinne wartet, hoffen die Leos nun, dass möglichst viele Gewinnkarten zurückgeschickt werden.

Schon jetzt haben Finder aus Bremen, Aachen und Wehingen geantwortet!

 

 

 

Der Leo-Club Merzig blickt auf ein erfolgreiches Amtsjahr 2015/2016 zurück

Wie bereits seit vielen Jahren üblich wurde auch in diesem Jahr der Vorstand des Amtsjahres 2015/2016 beim letzten Treffen vor den Sommerferien verabschiedet.

Die scheidende Präsidentin Anna Hanslik lies in ihrer Abschiedsrede die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Amtsjahres Revue passieren: So konnte unter Mitwirken des Leo-Club Vize Vinum Merzig im vergangenen Jahr beispielsweise der Leo Club Dillingen gegründet werden.

Mit den Leos aus Dillingen konnte im Fressnapf in Saarlouis außerdem bereits eine gemeinsame Kauf-eins-mehr-Aktion zugunsten des Tierheimes in Dillingen durchgeführt werden.

12804795_953253408084532_8058444159478369932_n

Der Leo-Club Merzig beteiligte 2016 erstmals bei der saarlandweiten Picobello-Aktion und säuberte in diesem Zusammenhang zusammen mit dem Lions Club Saarschleife die Waldflächen rund um die Cloef in Orscholz. Darüber hinaus beteiligten sich die Mitglieder des Leo-Clubs wie in jedem Jahr auch in 2015 wieder an dem vorweihnachtlichen Stollenverkauf des Lions Club Merzig.

13096318_992340947509111_2679207566450643594_n

Bei einer weiteren Aktion prüften die Leos zahlreiche Einrichtungen, Restaurants und Geschäfte in der Merziger Innenstadt auf ihre Rollstuhltauglichkeit. Rollstuhlfahrer können sich dank der Leos daher jetzt jederzeit online im Internet auf der wheelmap über die Barrierefreiheit in Merzig informieren.

12592382_988253187917887_6777419545737730855_n

Neben weiteren durchgeführten Activitys trafen die Merziger Leos auch im vergangenen Jahr mehrmals mit den Lions Clubs der Region zusammen: So wurde mit dem Patenclub aus Merzig (http://lions-club-merzig.de/) ein gemeinsamer Club-Abend veranstaltet.

Mit den Lions Freunden vom Lions-Club Saarschleife (http://lions-saarschleife.de) wurde die Firma Kohlpharma besichtigt. Außerdem konnten die Leos einem Club-Abend beiwohnen, an dem der Kanzleramtsminister Peter Altmeier zu Gast war und über die neusten Entwicklungen der bundesdeutschen Politik berichtete.

Der neue Präsident des Leo-Clubs Merzig, Sebastian Haupert, möchte den engen Kontakt zu den Lions Clubs halten und die erfolgreiche Arbeit seiner Vorgängerin fortsetzen. Auch soll die Zusammenarbeit mit den Dillinger Leos (http://leo-dillingen.de/) intensiviert werden. Erste Activitys sind bereits in Planung und werden in Kürze durchgeführt.